Hier können Sie sich einloggen







* Pflichtfelder

 
Bitte rechnen Sie 5 plus 4.
Felder zurücksetzen

Martin Raumkonzepte GmbH
Daimlerstraße 11
72793 Pfullingen

Tel.: 07121 - 27 92 36

mail@martin-raumkonzepte.de

Impressum

Martin Raumkonzepte GmbH
Wolfgang Martin
Daimlerstraße 11
72793 Pfullingen

Tel.      07121 – 279236
Fax      07121 – 205199

E-Mail mail@martin-raumkonzepte.de

Umsatzsteuer-ID-Nr: DE292467025

Die bereitgestellten Informationen auf dieser Website wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Jedoch kann keine Garantie dafür übernommen werden, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind. Dies gilt insbesondere für alle Verbindungen ("Links") zu anderen Websites, auf die direkt oder indirekt verwiesen wird. Alle Angaben können ohne vorherige Ankündigung ergänzt, entfernt oder geändert werden. Alle auf dieser Website genannten Produktnamen, Produktbezeichnungen und Logos sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Den vollständigen Text des Haftungsausschlusses finden Sie hier: Haftungsausschluss (vollständig).

Akustik Systeme

Mehr Effizienz durch bessere Arbeitsbedingungen im Büro.

Für den Bereich der Akustik bedeutet das:

• Nachhallzeiten zu reduzieren
• Räume zu strukturieren
• Arbeitsplätze abzugrenzen

tl_files/Verschiedene Bilder/ohr-1.jpg

Nachhallzeiten reduzieren

Am unangenehmsten werden in Großraumbüros lange Nachhallzeiten wahrgenommen.

Denn die Aufmerksamkeit kann nicht auf die jeweils zu erledigende Arbeit gerichtet werden, da alle Geräusche aus der Umgebung die Konzentration schmälern.

tl_files/Preform/Preform Modul 01.jpg

Was ist zu tun:

Um die Nachhallzeit im Büroraum zu optimieren, ist es sinnvoll schallharte Flächen zu reduzieren und diese durch schallabsorbierende Flächen zu ersetzen oder zu ergänzen.



tl_files/Preform/Preform Modul 03.jpg

Geeignete Mittel sind:

Teppichböden, Akustikdecken, schallabsorbierende Stellwände, Wandabsorber, Schrankrückwandelemente, Deckenabsorber
sowie Akustikwürfel, akustisch wirksame Wandgestaltung.

tl_files/Preform/Preform Modul 02.jpg

Räume und Arbeitsplätze strukturieren und gliedern.

Großraumbüros glänzen durch eine gute Flächeneffizienz.
Der Quadratmeterverbrauch an Bürofläche pro Mitarbeiter ist hier recht gering.
Problematisch jedoch kann die Akustik im Raum sein.

Deshalb ist es wichtig Büroräume zu strukturieren.

Beispiel

Nehmen wir einmal an Sie möchten 8 Mitarbeiter aus dem Vertriebsinnendienst in einem Büro unterbringen.

4 Mitarbeiter für das Inlandsgeschäft und 4 Mitarbeiter für den Export.
Die beide Abteilungen haben jedoch nur recht wenig miteinander zu tun.

Lösung:
Sie unterteilen den Raum in zwei Zonen - akustisch und optisch.
Das kann mit 1800 - 2000 mm hohen Stellwänden geschehen.

In der Simulation oben sind diese rot und transparent dargestellt.
( Alternativ ist dies auch mit freistehenden Schrankelementen, ausgestattet mit Akustikückwänden möglich. )

Die Mitarbeiter aus dem Export sprechen unterschiedliche Sprachen und
telefonieren auch recht häufig.
Sie müssen sich bei Ihrer Arbeit konzentrieren können und dürfen visuell und
akustisch nur wenig abgelenkt werden.

Lösung:
Sie teilen die Arbeitsplätze untereinander ab.
Dies kann mit 1400 - 1600 mm hohen Akustikwänden geschehen.
( In der Simulation oben sind diese grün dargestellt. )
In unserem Beispiel erhält jeder Mitarbeiter aus der Exportabteilung seinen
eigenen Bereich innerhalb der Abteilung.

Die Mitarbeiter aus der Inlandsabteilung hingegen arbeiten im Team und müssen sich untereinander austauschen können.

Lösung:
Hier ist lediglich, wie oben schon beschrieben, eine Abgrenzung gegenüber der
Expotabteilung notwendig.


Das Ergebnis:

Durch den gezielten Einsatz von akustisch wirksamen Maßnahmen erreichen Sie
bessere Arbeitsbedingungen und somit mehr Motivation und verbesserte Effizienz.

Gerne können wir Sie dahingehend beraten.